übersetzung des neuen messbuchs

seit jahren wird an der übersetzung des neuen lateinischen messbuches, approbiert im jahr 2000 (2002 dann erschienen), gearbeitet. der deutsche text liegt derzeit in Rom zwecks approbation. in Irland z. b. wurde das neue messbuch bereits veröffentlicht, jedoch scheint es probleme in der praxis zu geben. ähnliches hört man aus Australien (ein weiterer artikel hier) und den USA.

 

der vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Robert Zollitsch, meint, dass die bisherigen texte den römischen anforderungen entsprechen: die Bischöfe seien dagegen, die bei den priestern und gläubigen bewährten liturgischen texte ohne not durch fundamentale neue übersetzungen zu verändern und ihre akzeptanz in den gemeinden zu gefährden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.