THEO-Tag in Oberschützen am 7.3.

THEO-Tag der Diözese Eisenstadt: “Theologie ist nicht langweilig”

Spannende Veranstaltung für alle SchülerInnen der 7. Klassen AHS und 4. Klassen BHS mit Workshops, Begegnungsräumen, Info-Ständen und vieles mehr am Donnerstag, 7. März 2019, im Kulturzentrum Oberschützen – Bischof Ägidius J. Zsifkovics und zahlreiche weitere Persönlichkeiten werden den SchülerInnen für Fragen und Gespräche zur Verfügung stehen

Oberschützen – “Theologie ist nicht langweilig. Genau das möchte der THEO-Tag den Schülerinnen und Schülern anhand eines vielfältigen Programmangebots vermitteln. Die jungen Gäste werden eingeladen zu erfahren, wie tief und breit das Spektrum kirchlicher und theologischer Tätigkeitsfelder und Entfaltungsmöglichkeiten ist”, sagt P. Karl Schauer, Bischofsvikar der Diözese Eisenstadt für die Bereiche Wallfahrtswesen, Tourismusseelsorge und Berufungspastoral. Der THEO-Tag findet am Donnerstag, 7. März 2019, im Kulturzentrum Oberschützen statt. Eingeladen sind SchülerInnen des Burgenlandes, die die 7. Klasse AHS bzw. die 4. Klasse BHS besuchen und damit ein Schuljahr vor der Matura stehen.

Renommierte Theologien hält Impulsvortrag
Der THEO-Tag beginnt um ca. 8:30 Uhr mit einem herzlichen Austausch bei einem gemeinsamen Frühstück. Es folgen die allgemeine Begrüßung und ein Impulsvortrag. Als Referentin konnte die international renommierte Theologin und Leiterin des Instituts für Fundamentaltheologie an der Universität Graz, Univ.-Prof. Isabella Guanzini, gewonnen werden. Im Mittelpunkt ihrer Ausführungen wird ein Zugang zur Theologie stehen, die sich mit den ersten und letzten Fragen des Lebens beschäftigt. Prof. Guanzini, die vor ihren theologischen Studien in Wien und Mailand als Lehrerin für Philosophie und Sozialwissenschaften am Gymnasium im italienischen Lodi tätig war, forscht zu Themen in den Bereichen Fundamentaltheologie, Religionsphilosophie und Ästhetik.

Workshops, Info-Stände, Gesprächseinladungen
Nach dem Vortrag haben die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit, in Workshops und bei Info-Ständen zu erkunden, wie spannend Theologie sowie theologische und kirchliche Tätigkeitsbereiche sein können. Bischof Ägidius J. Zsifkovics wird für Fragen der SchülerInnen zur Verfügung stehen. Auch der Generalvikar der Diözese Eisenstadt, Martin Korpitsch, und eine Reihe von Entscheidungsträgern aus der Diözese werden die Jugendlichen zu Gesprächen einladen. Anwesend wird auch der Bildungsdirektor des Burgenlandes, Heinz Josef Zitz, sein. Der Bildungsdirektor zeigte sich bereits von der Veranstaltung im Vorjahr begeistert: “Ich war beindruckt von der Vielfalt des vorgestellten Spektrums im Bereich Theologie und Religion. Und schließlich kann man nur über Dinge sprechen, über die man etwas weiß.”

Bereits jetzt mehr als 250 Anmeldungen
Auf die mehr als 250 SchülerInnen, die sich bereits jetzt für den THEO-Tag angemeldet haben, warten somit mit dem Diözesanbischof und VertreterInnen der Diözese, mit TheologInnen und ReligionslehrerInnen, mit Ordensleuten, Seminaristen und Akteuren sozialer Berufe zahlreiche profunde Gesprächspartner. Mit einem Gebet und einem gemeinsamen Mittagessen wird der THEO-Tag am frühen Nachmittag seinen Ausklang finden.