Der Bischof von Rom Papst Franziskus predigt den Aufbruch

“Es gibt keine christliche Leitkultur mehr”, sagt Franziskus vor der Kurie. Von seinem eingefahrenen Apparat verlangt er Veränderungen und neuen Missionsgeist: “Wenn wir wollen, dass alles bleibt wie es ist, dann ist nötig, dass alles sich verändert”. Die Kirche müsse Zeugnis dafür geben, “dass es für Gott niemanden gibt, der fremd oder ausgeschlossen ist”.