Bischof Glettler: Einladung zu „Monat des Gebets“

Angesichts der aktuellen Entwicklung in der Corona-Pandemie hat Bischof Hermann Glettler die Pfarrgemeinden der Diözese Innsbruck für November zu einem “Monat des Gebets” eingeladen. “Herzhaftes Beten befreit vom Geist der Verzagtheit. Auch unsere Gottesdienste können mit der ‘verordneten’ Schlichtheit und einer größeren Stille besondere Trost- und Friedensquellen sein”, erklärte der Bischof. Glettler regte an, Kirchenräume bewusst als “Orte des Gebetes” zu bewerben und mit Predigten, Pfarrblättern, Gebetshilfen sowie im persönlichen Gebet den November die Gewissheit zu stärken: “Gottes Geist schenkt genau das, was wir jetzt brauchen: Durchhaltevermögen, liebevolle Verbundenheit und Sorgfalt in all unserem Tun.”
Beitrag auf Diözese Innsbruck >>