Supervisior in der katholischen Kirche im Kanton Zürich

Lieber wäre er die Konflikte angegangen, solange sie noch jung waren. Aber man rief ihn häufig erst, wenn das Feuer schon bis zum Dach loderte. Bernd Kopp (67), bis Ende Januar Supervisor im Auftrag der katholischen Kirche im Kanton Zürich, hatte dennoch Freude an seiner Arbeit. Und ist überzeugt, dass sich sein langjähriger Einsatz gelohnt hat.

Kommentieren geschlossen.