Schmerz von Missbrauchsopfern lange ignoriert

In einem ausführlichen Schreiben an die Gläubigen in aller Welt hat Papst Franziskus am Montag eingestanden, dass die katholische Kirche den Schmerz von Missbrauchsopfern lange ignoriert hat.

Und „Wir sind Kirche“ legt ein Acht-Punkte-Programm gegen Missbrauch vor.

Hier der Originaltext auf der Seite von „Wir sind Kirche“.

Der Jesuit und frühere Vatikan-Sprecher Federico Lombardi sieht Nachbesserungsbedarf beim Kinderschutz in der katholischen Kirche Italiens.

Der Dubliner Erzbischof Diarmuid Martin hat bei einer Pressekonferenz während des Weltfamilientreffens in Dublin am Mittwoch von einer großen Zahl an kirchlichen Missbrauchsopfern gesprochen. Er vermutet allerdings eine hohe Dunkelziffer.

Kommentieren geschlossen.