Herbst und Vergänglichkeit

Früher konnte ich den Herbst nie leiden. Das Herunterfallen des Laubes, die danach kahl dastehenden Bäume, der Nebel im November, all das stimmte mich pessimistisch. Der Herbst zeigte mir, wie vergänglich unsere Natur ist. Und der Besuch der Gräber Anfang November verstärkte in mir diesen Gedanken der Vergänglichkeit.

 

In letzter Zeit mache ich . . . → Read More: Herbst und Vergänglichkeit

Lust an der Weisung des Herrn

Wer dem Kummer zu viel Raum gibt, der macht sich selbst das Leben schwer, der verletzt sich selbst: „Der Bedrückte hat lauter böse Tage, der Frohgemute hat ständig Feiertag“, lesen wir in Sprüche 15,15 im Alten Testament. Und dass Freude nicht nur das Aussehen verändert, sondern gut ist für den gesamten Leib, findet sich . . . → Read More: Lust an der Weisung des Herrn

Gesund lebt, wer im Frieden mit sich selbst lebt

Karl Valentin hat einmal gesagt: „Heute besuch‘ ich mich. Hoffentlich bin ich zu Hause.“ Um „bei mir zu Hause zu sein“, um ein zu-fried-ener Mensch zu sein, ist es einfach hilfreich, wenn ich mir regelmäßig Zeit für mich nehme, Zeiten der Stille, des Sich-Zurückziehens, der Ruhe, des In-Sich-Gehens. Der Beginn oder das Ende des . . . → Read More: Gesund lebt, wer im Frieden mit sich selbst lebt

Gesund lebt, wer die größere Gerechtigkeit Jesu im Blick hat

In der Zeit, in der Papst Johannes XXIII. noch Patriarch von Venedig war, erhielt er eines Tages den Hinweis, einer seiner Priester sei Alkoholiker. Darauf erklärte der damalige Angelo Roncalli seinem Sekretär: „Da müssen wir hin!“ Vor dem Pfarrhaus angekommen, verwies man die beiden ins nächste Gasthaus, und Angelo Roncalli schickte seinen Sekretär, den . . . → Read More: Gesund lebt, wer die größere Gerechtigkeit Jesu im Blick hat

Gesund lebt, wer auf jede Art von Gewalt verzichtet

„Gesund lebt, wer auf jede Art von Gewalt verzichtet.“ Der Bischof von Rom, Papst Franziskus hat zum letzten Weltfriedenstag, also anlässlich des 01. Jänners 2017, in seiner Botschaft das Thema „Gewalt“ analysiert. Er meint, dass wir uns derzeit in einem „stückweisen Weltkrieg“ befinden, wenn er sagt:

 

„Das vergangene Jahrhundert ist von zwei mörderischen . . . → Read More: Gesund lebt, wer auf jede Art von Gewalt verzichtet

Gesund lebt, wer loslassen kann

„Zieh weg aus deinem Land…“ (Gen 12,1), „lass los“, sagt Gott zu Abraham. Und dieser Abraham wagt es tatsächlich, Heimat und Vaterhaus zu verlassen, damit sich Neues ereignen kann. Der Gott des Alten Testaments ist für mich ein Gott des Aufbruchs, ein Gott, der den Menschen weiterführt, heraus der Selbstbezogenheit und aus dem Festhalten . . . → Read More: Gesund lebt, wer loslassen kann

Gesund lebt, wer klein sein darf

„Gesund lebt, wer auch klein sein darf“. Ein für mich im ersten Moment eigenartig klingender Satz. Eigenartig deshalb, weil ich den Eindruck habe, dass derzeit in unserer Gesellschaft vor allem der Mensch etwas zählt, der 100 % Leistung erbringt, der sich als perfekt darstellt. Ein Mensch zu sein, der Fehler hat und diese Fehler . . . → Read More: Gesund lebt, wer klein sein darf

Wie kann ich gesund leben?

MedizinerInnen und PsychologenInnen wissen es schon lange, dass Freude dem Menschen guttut. Zahlreiche Studien belegen: Menschen, die meistens gut gestimmt sind, die gerne lachen, das Leben in vollen Zügen genießen, sind nicht nur glücklicher, sondern auch gesünder. Wer hingegen immer das Haar in der Suppe sucht, wer ständig nörgelt, griesgrämig und verdrießlich ist, belastet . . . → Read More: Wie kann ich gesund leben?

morgengedanken – synodale kirche

Synodale Kirche

 

Schon im Oktober 2015 hat der Bischof von Rom, Papst Franziskus, davon gesprochen, dass er sich eine synodale Kirche wünsche. Und im Dezember 2016 hat er diesen Gedanken neuerlich aufgenommen und festgehalten: „Entweder gibt es eine pyramidale Kirche, wo das gemacht wird, was Petrus sagt; oder es gibt eine synodale Kirche, . . . → Read More: morgengedanken – synodale kirche

morgengedanken – kirche konkret mitgestalten

Kirche konkret mitgestalten

 

„Der Pfarrgemeinderat ist … ein Gremium mit beratender Funktion, das für das Leben und die Entwicklung der Pfarrgemeinde Mitverantwortung trägt.“ So wird die Aufgabe des Pfarrgemeinderates im Statut der Diözese Eisenstadt beschrieben. Gott sei Dank wird in vielen burgenländischen Pfarren der Pfarrgemeinderat nicht nur als beratendes Gremium angesehen, sondern als . . . → Read More: morgengedanken – kirche konkret mitgestalten