Vorbereitungen für Bischofsweihe von Ägidius Zsifkovics

Dossier auf katholisch.at:

Msgr. Ägidius Zsifkovics (Jahrgang 1963) wird am 25. September zum Bischof von Eisenstadt geweiht. Das Burgenland bereitet sich umfangreich darauf vor

Die Diözese Eisenstadt rechnet mit einer sehr starken Beteiligung der Gläubigen an der Weihe von Ägidius Zsifkovics zum Diözesanbischof von Eisenstadt am 25. September. Der Eisenstädter Martinsdom sei viel zu klein für alle Mitfeiernden, sodass die Übertragung der Weiheliturgie mit Videowalls auf den Domplatz vorsehen ist, sagte Ordinariatskanzler Gerhard Grosinger am Freitag gegenüber „Kathpress“.

Außergewöhnlich sei die hohe Zahl der konzelebrierenden Priester und Bischöfe: „Mehr als fünfzig Bischöfe, zwei Kardinäle und über 200 Priester haben sich bereits angemeldet“, bestätigte Grosinger, der seitens der Diözesanleitung die Vorbereitungen der verschiedenen Arbeitsbereiche koordiniert.

Grosinger wies darauf hin, dass die Teilnahme an der Bischofsweihe im Dom nur mit einer Platzkarte möglich sei. Dafür stehen 670 Sitzplätze zur Verfügung, die für Bischöfe, Priester, Ehrengäste sowie Verwandte und Freunde des neuen Bischofs reserviert sind. Darüber hinaus wird jede burgenländische Pfarren durch einen entsandten Repräsentanten vertreten sein, sodass auf diese Weise die gesamte Diözese symbolisch bei der Weihe des neuen Bischofs anwesend sein wird.

Für die Gläubigen, die im Dom keinen Platz finden, werde der Festgottesdienst auf drei Videowalls auf den Domplatz übertragen, wo auch Sitzplätze vorbereitet sind. Weiters ist ein Sektor für Menschen mit besonderen Bedürfnissen vorgesehen.

Siehe Homepage mit Countdown

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.