Lackner: Kirche zieht beim Lockdown mit

Pressekonferenz zum Ende der Herbstvollversammlung der Bischofskonferenz am 13. November 2020 in Wien mit Erzbischof Franz Lackner
Bischofskonferenz-Vorsitzender: Ähnlich wie im Frühjahr sollen öffentliche Gottesdienste zeitlich befristet ausgesetzt werden – Kirchen und Religionsgesellschaften werden neue Vereinbarung mit Bundesregierung treffen – Kanzler Kurz dankt Kirchen und Religionsgesellschaften © Kathpress / Henning Klingen
Wien, 14.11.2020 (KAP) “Die Katholische Kirche wird beim angekündigten Corona-Lockdown mitziehen und öffentliche Gottesdienste zeitlich befristet aussetzen.” Das erklärte der Vorsitzende der Bischofskonferenz, Erzbischof Franz Lackner, am Samstag im Interview mit Kathpress. “Die näheren Details werden noch in Abstimmung mit den anderen Kirchen und Religionsgesellschaften festgelegt, die dann wieder eine Vereinbarung mit der Regierung treffen werden”, so Lackner.
Weiterlesen auf Kathpress.at >>

Die neuen Regeln im Überblick

In Österreich tritt ab Dienstag eine deutliche Verschärfung des derzeit aufrechten Lockdowns in Kraft. Die Ausgangsbeschränkungen gelten ganztags, und es gibt auch verschärfte Kontaktbeschränkungen: Erlaubt sind nur noch Treffen mit dem Lebenspartner, „einzelnen engsten Angehörigen“ bzw. „einzelnen wichtigen Bezugspersonen“. Der Handel muss mit wenigen Ausnahmen zusperren, die Schulen wechseln komplett auf Fernunterricht.
ORF.at >>