Mainzer Bischof Kohlgraf wünscht sich nationale Synode aufgrund der Missbrauchsskandale

Der Mainzer Bischof Peter Kohlgraf geht offensiv mit dem Thema Missbrauch um. Nun lässt er alle Fälle prüfen, die in die Amtszeit seines Vorgängers Kardinal Lehmann fallen. Dazu das Interview in der „Zeit.de“

Die Führung der katholischen Kirche in Deutschland berät über den Umgang mit dem Missbrauchsskandal. Vier deutsche Bischöfe haben einen Vorschlag vorgelegt, der für viel Streit sorgt.

Und hier auf domradio.de

 

Synode – oder nicht. Ein Artikel auf katholisch.de

Kommentieren geschlossen.