Die Zeit der Reformen in der röm.-kath. Kirche ist vorbei – Die Herausforderung ist, im Heute zu sein und vom Heute aus vorauszuschauen.

Die Pfarrei-Initiative Schweiz ist zur «Einsicht» gekommen, dass die Zeit der Reformen in der katholischen Kirche vorbei ist. Das sagt der Präsident der Initiative, Markus Heil, gegenüber kath.ch im Anschluss an die Generalversammlung der Vereins. Die Kirche «steht heute auf dem Perron» und «der Zug ist abgefahren». So Heils Einschätzung. Eine Umorientierung sei nötig.

Es ist „fünf nach Zwölf!“ sagt der Alt-Abt Martin Werlen aus der Schweiz

Ist es einmal «fünf vor zwölf», kommt Stress auf. Reagiert man dann, kann man die Kurve noch kriegen. In der Kirche Schweiz sieht es jedoch schwarz aus, meint Alt-Abt Martin Werlen in seinem neuen Buch «Zu spät», das am Montag vorgestellt wurde.

Supervisior in der katholischen Kirche im Kanton Zürich

Lieber wäre er die Konflikte angegangen, solange sie noch jung waren. Aber man rief ihn häufig erst, wenn das Feuer schon bis zum Dach loderte. Bernd Kopp (67), bis Ende Januar Supervisor im Auftrag der katholischen Kirche im Kanton Zürich, hatte dennoch Freude an seiner Arbeit. Und ist überzeugt, dass sich sein langjähriger Einsatz . . . → Read More: Supervisior in der katholischen Kirche im Kanton Zürich

„Bewährte Gemeindeleiter“ sollen die Eucharistie feiern dürfen

Zu Weihnachten schreibt der aus Gundelfingen stammende und in Brasilien tätige Pater Paulo Günter Süss jedes Jahr einen „Weihnachtsbrief“. Heuer geht es um die Feier der heiligen Messe im Amazonasgebiet – und die Auswirkungen einer anstehenden Entscheidung für die Weltkirche.

Bischof Bode (Dtl.) überlegt Segnung von gleichgeschlechtlichen Paaren

Der stellvertretende Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Franz-Josef Bode, hat eine neue Diskussion über die Segnung gleichgeschlechtlicher Beziehungen in der katholischen Kirche angeregt.

Zusammenlegung katholischer und evangelischer Gemeindezentren?

Angesichts sinkender Mitgliederzahlen bei den Kirchen regt der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Manfred Rekowski, eine Zusammenlegung katholischer und evangelischer Gemeindezentren an.

Illoyalität und Intrigen sind heuer das Thema bei der Weihnachtsansprache vor der Kurie

Papst Franziskus hat am Donnerstag in seiner Weihnachtsansprache vor der Kurie in recht harten Worten Intrigen und Illoyalität angeprangert.

 

Und ausführlicher auf der Vatikan-homepage.

Träume für die Kirche von heute und für morgen

19 pensionierte Geistliche fordern die Kirche zu Reformen auf. Die Nürnberger wollen die Priesterweihe für Verheiratete und den Frauendiakonat. Doch auch bei den Pfarrgemeinden sehen sie Erneuerungsbedarf.

 

Zusammenfassung in „katholisch.de“.

Pfarreientwicklungsprozess im Bistum Essen (Dtl.)

Das deutsche Bistum Essen hat eine eigene homepage zum „Pfarreientwicklungsprozess“, wo detailliert nachgelesen werden kann, wie dieser Prozess gestaltet wird. Und hier ein Interview über den aktuellen Stand der Dinge.

Wie muss Kirche sein, damit jemand, der sich zu uns „verirrt“, Lust bekommt, wieder zu kommen?

Viele Diözesen und Bistümer haben bereits einen umfassenden Reformprozess eingeleitet oder stehen kurz davor. Die Church of the Nativity in Baltimore, Maryland, geht seit Jahren einen Weg, der auch im deutschsprachigen Raum Interesse geweckt hat. Florian Mittl über eine wachsende Kirche in den USA.