pastoralräume im bistum Basel (Schweiz)

sehr umfangreiche und detaillierte unterlagen und dokumente zu den „pastoralräumen“ im bistum Basel.

„dekanate“ werden mit 01.08.2018 im bistum Basel aufgelöst und aus 511 pfarren werden 105 „pastoralräume“.

und hier laufend „news“ zu den pastoralräumen im bistum Basel.

Bistum Trier – 35 Großpfarren ab 2020

Die deutsche Diözese Trier will die Zahl ihrer Pfarren deutlich reduzieren. Das geht aus dem Entwurf zur zukünftigen Raumgliederung der „Pfarreien der Zukunft“ hervor, der Ende der Woche in Trier von der Diözesanleitung vor den diözesanen Räten vorgestellt wurde. Bisherige volkskirchliche Strukturen sind nicht aufrechtzuerhalten.

kathpress.at-artikel.

Berufsbild Pfarrer im Wandel: Vom Hirten zum Manager

17 Pfarreien statt einer Dorfkirche: Wie sich die Arbeit eines Pfarrers in Südwestfalen verändert hat – und warum sie immer noch Freude macht. Westfahlenpost >>

Katholische Kirche Meschede Bestwig

„seelsorgeräume“ im Bistum Trier (Dtl.) – „darf’s ein bisschen mehr sein?“

künftig soll es nur noch 42 XXL-pfarren geben im bistum Trier (Deutschland). darüber gehen die meinungen auseinander. wenn bischof Ackermann in zwei wochen die pläne vorstellt, wird es ernst für die pfarren.

„seelsorgeräume“ in Deutschland

ein wahnsinn in meinen augen, was dekan Stockinger bisher geleistet hat. da sind ja unsere burgenländischen verhältnisse noch irgendwie „harmlos“ im vergleich dazu. ob das wirklich „wege für die zukunft“ sind in der seelsorge, diese immer größer werdenden „seelsorgeräume“? oder anders formuliert, muss es eine neue definition dafür geben, wofür ein seelsorger zuständig ist . . . → Read More: „seelsorgeräume“ in Deutschland

„seelsorgeräume“ – aktuelle erfahrungen aus der erzdiözese Wien

Drei neue Pfarren sollen mit Jänner 2017 durch Pfarrzusammenlegungen entstehen. Seit acht Jahren läuft auf dem Gebiet der Erzdiözese Wien eine große Strukturreform, bei der bereits die ursprünglich 660 Pfarren zu 140 „Entwicklungsräumen“ zusammengelegt wurden.

 

und hier im aktuellen pfarrbrief der pfarre St. Elisabeth kann auf der seite 2 unter dem titel „ein . . . → Read More: „seelsorgeräume“ – aktuelle erfahrungen aus der erzdiözese Wien

„seelsorgeräume“ im bistum Würzburg (Dtl.)

Dechanten und deren Stellvertreter der katholischen Diözese Würzburg in Bayern plädieren für die Reduktion der bisher 620 Pfarren auf 40. Seit Februar wird in der Diözese intensiv über neue Strukturen in der Seelsorge diskutiert.

„Seelsorgeräume“ – Erfahrungen damit in Deutschland

Das Konzept, Pfarreien zu größeren Seelsorgeeinheiten zusammenzufassen, hält der Paderborner Pastoraltheologe Herbert Haslinger für gescheitert. In einem Buch entwirft er nun einen Gegenvorschlag zu diesem Vorgehen vieler deutscher Diözesen.

personelle veränderungen in unserer diözese

im erkennen der zeichen der zeit „ziehen wir hier als diözese alle an einem strang, wie in einem fußballteam“, so bischof Zsifkovics, der betont, dass personelle veränderungen ausschließlich nach umfassenden gesprächsprozessen mit betroffenen und beratungen beschlossen werden.

„zukunftsprozess 2018“ – erzdiözese Salzburg

auch die erzdiözese Salzburg geht neue wege in der pastoral und startet den „zukunftsprozess 2018“.