Papst entschuldigt sich in einem Brief an die Bischöfe Chiles

Papst Franziskus räumt „schwerwiegende Fehler bei der Bewertung und Wahrnehmung der Situation“ in Chile ein. Der Papst schrieb einen Brief an die Bischöfe des Landes, der von an diesem Mittwoch bei einer Pressekonferenz veröffentlicht wurde.

Fünf Jahre Papst Franziskus

Fünf Jahre Franziskus: Die eindrücklichsten Momente Ein Papst mit vielen Überraschungsmomenten: Als am 13. März 2013 Jorge Mario Bergoglio zum Papst gewählt wurde, wussten viele noch nicht, was auf die Kirche zukommen wird. Wir haben die schönsten Bilder im Pontifikat für Sie zusammengestellt. Beitrag auf Vatican News

 

Franziskus verfügt auch nach fünf . . . → Read More: Fünf Jahre Papst Franziskus

Illoyalität und Intrigen sind heuer das Thema bei der Weihnachtsansprache vor der Kurie

Papst Franziskus hat am Donnerstag in seiner Weihnachtsansprache vor der Kurie in recht harten Worten Intrigen und Illoyalität angeprangert.

 

Und ausführlicher auf der Vatikan-homepage.

Vater unser – in der deutschen Übersetzung korrekt

Die derzeit vieldiskutierte sechste Vaterunser-Bitte „Und führe uns nicht in Versuchung“ sei im Deutschen theologisch korrekt übersetzt und sollte nicht, so wie bei der französischen Übersetzung, abgeändert werden, befinden zwei in Österreich lehrende Theologen.

 

Auch der Bibelforscher Thomas Söding hält dies fest, und ebenso der evang. Theologe Ulrich H.J. Körtner.

Welttag der Armen

Papst Franziskus hat am Ende des „Jahres der Barmherzigkeit“ den „Welttag der Armen“ initiiert. Dazu hat er folgende Botschaft verfasst.

„Pro Pope Francis“-Aktion zur Unterstützung des Papstes

Online-Unterschriften-Aktion für Papst Franziskus >>

Altbischöfe Paul Iby, Helmut Krätzl und Erwin Kräutler bei den Erstunterzeichnern

Fast 30.000 Unterstützer für „Pro Pope Francis“ (28.10.2017) Angefangen hatte die Initiative „Pro Pope Francis“ als Idee von zwei Theologen. Nun haben bereits fast 30.000 Gläubige ihre Unterstützung für Papst Franziskus bekundet – . . . → Read More: „Pro Pope Francis“-Aktion zur Unterstützung des Papstes

Umgang mit Missbrauch – der Bischof von Rom, Papst Franziskus, räumt Fehler ein

Papst Franziskus hat eingeräumt, dass er sich zu Beginn seiner Amtszeit bei der Begnadigung eines Priesters nach sexuellem Missbrauch geirrt habe. Das werde er nie wieder tun, sagte der Papst laut einem Bericht der italienischen Tageszeitung „L’Avvenire“ (Freitag-Ausgabe).

Bischof von Rom, Papst Franziskus in Kolumbien

Papst Franziskus ist zu seiner Versöhnungsmission in Kolumbien eingetroffen und von Hunderttausenden Menschen begeistert empfangen worden.

Tiroler Regierung bittet Papst um neuen Bischof

So etwas hat es wohl auch bisher noch nicht gegeben. Die Tiroler Regierung bitten Papst Franziskus um eine rasche Besetzung des vakanten Bischofs.

 

und hier ausführlicher in der „Tiroler Tageszeitung“.

 

und neuerlich die bitte anlässlich des 80. geburtstages der emeritierten Salzburger erzbischofs Kothgasser.

der bischof von Rom, papst Franziskus, will synode für Amazonas-völker

Laut dem Vorsitzenden der peruanischen Bischofskonferenz, Erzbischof Salvador Pineiro Garcia-Calderon, erwägt Papst Franziskus eine Bischofssynode für die Amazonas-Völker.